Beteiligung mit Kopf und Hand

BetonmischerInnen in Aktion Schwere Arbeit leicht(er)gemacht Bau eines Kletterpodestes den Durchblick behalten

Jannis schwingt fleißig den Pinsel während Katharina und Kazim mit dem Spaten und der Hilfe von Sascha vom Baumobilteam ein Loch ausheben. Da soll später der Indianer-Totempfahl eingebaut werden, der gerade von anderen Kindern mit Schnitzereien versehen wird: Kinder gestalten einen Spielplatz!
So oder so ähnlich sieht es aus, wenn das Baumobil des Vereins Spielmobil Rote Rübe e.V. anrollt und gemeinsam mit den jungen Nutzerinnen und Nutzern sowie Eltern eine Mitmachbaustelle einrichtet.

Unter dem Motto ‚Partizipation mit Kopf und Hand' können Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Rahmen von Mitmachbaustellen auch bei der Umsetzung ihrer Ideen beteiligt werden. Das projektorientierte Arbeiten des Baumobils ermöglicht eine schnelle (zeitnahe) Umsetzung der Ideen der jungen NutzerInnen.



Was passiert auf der Mitmachbaustelle?

erstes Arbeiten mit der Bohr-
maschine
viele Hände schaffen viel Gestaltung eines Zaunbildes beim Schnitzen
 
- Unter fachlicher Anleitung machen Kinder und Jugendliche praktische Erfahrungen mit Werkzeugen und Arbeitsgeräten. Dabei lernen sie ihre handwerklichen Fähigkeiten bzw. Interessen kennen und können schöpferisch tätig werden. Sie erleben die verschiedenen Baumaterialien und deren Verarbeitung - aus Baumstämmen wird z.B. ein Sitzdrache.
- Bau- und Mitmachaktionen fördern soziales Lernen. Kinder und Jugendlichen machen Erfahrungen im teamorientierten Arbeiten. Sie lernen den achtsamen Umgang mit Werkzeugen und die Bedeutung von Regeln beim gemeinsamen Arbeiten.
- Bau- und Mitmachaktionen sind Partizipation an der Gestaltung des eigenen Lebensraumes und unterstützen die Identifikation mit dem jeweiligen Ort und stärken das Verantwortungsbewußtsein.
- Bauaktionen auf öffentlichen Spiel- und Aufenthaltsräumen tragen zur Belebung dieser Orte bei und fördern nachbarschaftliche Kontakte unter den AnwohnerInnen oder Eltern einer Einrichtung - die Mitmachbaustelle als Gemeinschaftserlebnis.
- Es entstehen fantasievolle, kreative und einzigartige Spiel- und Erlebnisräume. Die Verwendung von Naturmaterialien wird angestrebt. Beim Bau der Spielraumelemente werden selbstverständlich die diversen DIN-Normen beachtet.